Zertifikat
SSL Certificate
Kategorien
Forum
Keine Themen!
Partner
Besucherzähler
2
3
2
6
2
2
0

Wie kaufe Ich ein?

1. Einführung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als "AGB" bezeichnetenthalten die Bedingungen für die Nutzung des auf der Website [domain_name] (im Folgenden als Website bezeichnet) verfügbaren Dienstes durch der benutzer (im folgenden:Benutzer). Die für die Nutzung dieser Website erforderlichen technishen Informationendie nicht in diesen AGB enthalten sind, werden auf der Website zur Verfügung gestelltDurch die Nutzung der Website erkennt der Nutzer die Bestimmungen dieser AGB an und akzeptiert sie. 

Der Anbieter

Name: Őrködő Webáruház nyilvántartási szám: 26871481

Hauptsitz in: 1078 Budapest, István utca 41-43

Postanschrift: 1078 Budapest, István utca 41-43

Geschäftsadresse: 1. Boltunk:1078 Budapest VII. ker. István utca 41-43

Name des Vertreters: Őrködő Webáruház

Unternehmensregistrierungsnummer: 26871481

Name des Gerichtshof:

Steuernummer: 65752980-2-30

Gemeinschaftssteuer: 65752980-2-30

Kontoführung Finanzinstitut: Raiffeisen Bank

Kontonummer: 12030004-01416750-00100009

IBAN Kontonummer: HU91 1203 0004 0141 6750 0010 0009

S.W.I.F.T.: UBRTHUHB

E-mail Adresse: orkodo@orkodo.info

Telefonnummer: 0617943775

3. Aktivität auf der Website

Webshop - Empfangsstelle - Shop :

 

In unserem Webshop gekaufte Produkte werden Ihnen innerhalb von 24 bis 48 Stunden per GLS-Kurierdienst im ganzen Land zugestellt. Sie können die Produkte persönlich auf der 1078 Budapest VII István Straße 41-43 abholen.Die Geräte können während des Betriebs eingesehen werden

Öffnungszeiten:

 Unser Geschäft: 1078 Budapest István utca 41-43

Geöffnet: Montag - Freitag bis 10:00 bis 18:00 Uhr Samstag - Sonntag geschlossen!

 

 

Kontakt:
E-Mail: orkodowebaruhaz@gmail.com

 

Geschäftstelefonnummer (Bestellung, Produktinfo) : 06 (1) 794-3775

Service:                                                               06 (1) 794-3775

Webshop Manager:                                               06 70/312-1617

Ich möchte unseren Webshop kurz vorstellen, der 2011 begann. Unsere Firma beschäftigt sich mit dem Vertrieb von elektronischen und Sicherheitsgeräten. Unsere Produkte werden immer vom Hersteller oder von einem autorisierten ungarischen Importeur gekauft, was die Qualität der Geräte zum niedrigstmöglichen Preis garantiert.

Der wichtigste Aspekt, den wir berücksichtigen, ist, dass alle unsere Kunden zufrieden sind. Deshalb bemühen wir uns, unseren Kunden alle Informationen zu liefern, die wir über unsere Produkte benötigen. Um die richtigen Informationen bereitzustellen, bieten wir auf unserer Website einen Online-Kundendienst sowie E-Mail- und Telefonsupport an.

Der Leiter unseres Webshops Mihály Bangó verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der Sicherheitstechnik.

4. Nutzungsbedingungen

4.1. Verantwortung

Der Benutzer darf die Website nur auf eigenes Risiko nutzen und akzeptiert, dass der Dienstanbieter nicht für materielle oder nicht finanzielle Schäden haftet, die durch die Nutzung, vorsätzliche, grobe Fahrlässigkeit oder strafbare Handlung sowie die Haftung für die Verletzung des Lebens, der körperlichen Unversehrtheit und der Gesundheit verursacht werden. Darüber hinaus.

Der Diensteanbieter schließt jegliche Verantwortung für das Verhalten der Benutzer der Website aus und der Benutzer ist allein und ausschließlich für sein Verhalten verantwortlich.

Der Nutzer stellt sicher, dass durch die Nutzung der Website weder direkt noch indirekt Rechte Dritter oder Gesetze verletzt werden.

Der Diensteanbieter hat Anspruch auf die von den Nutzern während der Nutzung der Website zur Verfügung gestellten Inhalte (z. B. Kommentare), ist jedoch nicht verpflichtet, diese zu überprüfen, und der Diensteanbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, nach Anzeichen illegaler Aktivitäten zu suchen, und übernimmt keine Verantwortung für diese..

4.2. Copyright

Die gesamte Website (Texte, Bilder, grafische Elemente usw.) ist urheberrechtlich geschützt, daher ist das Kopieren, Ändern oder Verteilen zu kommerziellen Zwecken untersagt!

5. Kauf auf der Website

5.1. Bestellvorgang

 

Die Website bietet Produktpräsentation und Online-Bestellung für Benutzer. Sie können die Website mithilfe der Benutzermenüelemente durchsuchen. Die Produkte sind nach Kategorien geordnet. Alle Produkte mit rabatt sind im Sonderangebote Kategorie.Jedes Produkt verfügt über ein separates Start- und Ablaufdatum für die Aktion oder eine Angabe des Anfangsdatums und des Lagerbestands.Sie können die Produkte finden, für die das Geschäft einen Mengenrabatt bietet, wenn Sie mehr Artikel zu einem günstigeren Preis bestellen. Das Menü Neue Produkte enthält neue Produkte, die auf der Website angeboten werden.

Durch Klicken auf den Kategorienamen wird die Unterkategorie angezeigt. Wenn nicht alle Produkte einer bestimmten Kategorie auf eine Seite passen, können Sie die Nummern über und unter den Produkten verwenden, um dies zu versuchen. Über die Produktliste können Sie auf die detaillierte Produktseite zugreifen, indem Sie auf den Namen des Produkts klicken.

Sie können auf der Website nach einem Produkt anhand von Stichwörtern suchen. Die Suchergebnisse für Produkte, die Ihren Suchkriterien entsprechen, werden auflistenartig angezeigt.

Das ausgewählte Produkt kann mit Hilfe des Warenkorb-Buttons in den Warenkorb gelegt werden, die gewünschte Stückzahl kann neben dem Button eingestellt werden. Der Benutzer kann den Inhalt des Warenkorbs über den Menüpunkt Warenkorb überprüfen. Hier können Sie die Anzahl der Artikel ändern, die Sie bei dem Produkt bestellen möchten, das Sie in den Warenkorb legen, oder den Artikel löschen. Über die Schaltfläche Warenkorb leeren können Sie den Warenkorb auch vollständig leeren. Durch Klicken auf die Schaltfläche Bestellen kann der Benutzer den Kaufvorgang fortsetzen. In einem zweiten Schritt können Sie ohne Registrierung eingeben, registrieren und kaufen.

Im Falle einer Registrierung und eines nicht registrierten Kaufs müssen dem Benutzer die folgenden Informationen zur Verfügung gestellt werden: E-Mail-Adresse, Name, Telefonnummer, Rechnungsadresse und, falls abweichend, die Lieferadresse. Zusätzlich zu den oben genannten Daten müssen Sie ein Passwort eingeben, um sich zu registrieren. Über die erfolgreiche Registrierung kann der Nutzer per E-Mail und auf der Website informiert werden. Der Nutzer kann die Löschung seiner Registrierung per E-Mail beim Dienstleister beantragen. In diesem Fall muss er sich erneut für einen Neukauf registrieren. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, die Zugangsdaten geheim zu halten. Der Nutzer ist für die Aktualisierung seiner Daten verantwortlich und verpflichtet, den Dienstleister zu benachrichtigen, wenn ihm bekannt wird, dass seine Daten von einem Dritten missbraucht wurden. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie ein neues Passwort für Ihre registrierte E-Mail-Adresse anfordern. Wenn sich der Benutzer zuvor auf der Website registriert hat, kann der Bestellvorgang durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse und seines Passworts fortgesetzt werden.

Unabhängig von der Absicht, eine Bestellung aufzugeben, kann sich der Benutzer über das Kundenanmeldefenster oder den Menüpunkt Zugang anmelden. Nach der Anmeldung wird ein Menü zum Bearbeiten von Daten angezeigt, in dem Sie Ihre Registrierungsdaten ändern und Ihre Bestelldaten und den Status verfolgen können.

 

5.2. Gebotsbindung, Bestätigung

Der Dienstleister informiert den Nutzer innerhalb von 48 Stunden nach Bestätigung. Erhält der Nutzer die Bestätigung nicht innerhalb von 48 Stunden, ist der Nutzer von der Verpflichtung aus dem Angebot befreit und die bestellten Produkte müssen nicht übernehmen werden.

 

5.3. Vertragserstellung

Der Vertrag kann in ungarischer Sprache abgeschlossen werden. Die Übermittlung von Bestellungen gilt als elektronisch abgeschlossener Vertrag, für den die Dienste des elektronischen Handels und bestimmte Fragen im Zusammenhang mit Diensten der Informationsgesellschaft, CVIII, 2001, gelten. Gesetz. Der Vertrag fällt in den Geltungsbereich des Regierungsdekrets 45/2014 (II.26.) Über detaillierte Vorschriften für Verbraucher- und Unternehmensverträge und berücksichtigt die Bestimmungen der Richtlinie 2011/83 / EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Verbraucherrechte.

Der Vertrag kommt mit dem Zugang der automatischen Bestätigung zustande oder der Dienstleister sendet dem Nutzer innerhalb von 48 Stunden eine zweite E-Mail (separate Annahme-E-Mail), mit der der Nutzer das Angebot annimmt und damit der Vertrag angenommen wird. Das Angebot wird nach Erhalt einer separaten E-Mail zur Annahme durch den Dienstleister und nicht innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt einer E-Mail-Bestätigung der Bestellung automatisch abgegeben.

 

5.4. Vertragsregistrierung

Der über die Website abgeschlossene Vertrag ist kein schriftlicher Vertrag, der Dienstleister registriert ihn nicht, er ist danach nicht mehr zugänglich.

 

5.5. Rechnung

Der Dienstleister stellt eine Papierrechnung aus.
Die Papierrechnung befindet sich in der vom Benutzer versandten Verpackung oder kann persönlich in unserem Shop oder auf Anfrage per E-Mail zugestellt werden.

 

5.6. Zahlung

5.6.1. Überweisung

Der Kaufpreis und die Versandkosten müssen auf das angegebene Bankkonto überwiesen werden.
BANKKONTO: Kontoname: Mihály Bangó
Bank: Raiffeisen Bank Kontonummer: 12030004-01416750-00100009

5.6.2. Nachname

Zahlung in bar nach Erhalt des Pakets durch den Kurierdienst.

5.6.3. Barzahlung oder Zahlung mit Kreditkarte vor Ort

Persönliche Abholung in unserem Shop Montag Freitag 10 bis 18 Uhr Samstag-Sonntag GESCHLOSSEN
Unsere Geschäftsadresse: 1078 BUDAPEST ISTVÁN UTCA 41-43

 

5.7. Empfang, Lieferung

 

Website des Kurierdienstes: http://www.gls-hungary.com

  Auf Anfrage teilt der Dienstleister die Frachtbriefnummer mit, wenn der Benutzer den Spediteur aus irgendeinem Grund kontaktieren möchte.

 

5.7.1. XXX Kurierdienst (GLS Lieferung)

Nach Erhalt der Ware hat der Nutzer zu prüfen, ob die Ware unbeschädigt ist. Wenn Sie eine Verletzung an der Verpackung oder am Produkt bemerken, kann der Benutzer den Kurier um eine Aufzeichnung bitten, da der Empfang des Produkts vom Kurier oder die Unterzeichnung des Empfangs die Menge und Qualität des Produkts bestätigt, was bedeutet, dass der Benutzer nach dem Empfang nur das Widerrufsrecht hat Daher kann der Dienstleister nach dem Weggang der Person, die die Lieferung ausführt, die quantitativen und qualitativen Ansprüche nicht mehr akzeptieren. Wenn die Verpackung oder das Produkt zum Zeitpunkt des Eingangs sichtbar beschädigt ist und der Schaden vor dem Erhalt der Ware verursacht wurde, stellt der Dienstleister die Rücksendung oder den Austausch des Produkts kostenlos zur Verfügung. Der Dienstleister übernimmt keine Haftung für nach Erhalt festgestellte Schäden.

Sofern nichts anderes vereinbart ist, hat der Dienstleister dem Verbraucher das Produkt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsschluss, zur Verfügung zu stellen (zu liefern). Bei Verzug des Dienstleisters ist der Verbraucher berechtigt, eine Nachfrist zu setzen. Erbringt der Dienstleister die Leistung nicht innerhalb der Nachfrist, ist der Verbraucher berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Verbraucher ist berechtigt, ohne weitere Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Dienstleister die Vertragserfüllung verweigert hat oder der Vertrag zu dem von den Parteien vereinbarten Zeitpunkt - und nicht zu anderen Zeitpunkten - oder aufgrund des erkennbaren Zwecks der Dienstleistung hätte ausgeführt werden müssen.

5.7.2. Persönliche Empfangsbestätigung:

Am Firmensitz (Őrködő Webáruház 1078 Budapest VII. István utca 41-43) Nur nach Erhalt der Empfangsbestätigung.

6. Widerrufsrecht

6.1. Der Prozess der Ausübung des Widerrufsrechts

Die Bestimmungen dieser Klausel gelten nur für natürliche Personen, die außerhalb ihres Gewerbes, ihrer Selbständigkeit oder ihres Geschäfts handeln und Waren kaufen, bestellen, erhalten, nutzen, nutzen und kommerzialisieren (im Folgenden als Verbraucher bezeichnet).

Innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab dem Datum des Eingangs beim Verbraucher oder bei einem Dritten, der nicht der Beförderer des zuletzt gelieferten Produkts ist, wird das Produkt ohne Angabe von Gründen für das Produkt zurückgezogen.

Der Verbraucher ist berechtigt, zwischen dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und dem Zeitpunkt des Eingangs der Ware vom Vertrag zurückzutreten.

Möchte der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so hat er dem Leistungserbringer seine Widerrufsabsicht (z. B. per Post, Fax oder E-Mail) unter Angabe der in Ziffer 1 dieser AGB genannten Kontaktdaten deutlich zu erklären. Zu diesem Zweck kann der Verbraucher auch das Widerrufsformular verwenden, das der Bestellbestätigungs-E-Mail beigefügt ist. Der Verbraucher übt sein Widerrufsrecht rechtzeitig aus, wenn er seine Widerrufserklärung vor Ablauf der oben genannten Frist an den Dienstleister sendet.

Der Verbraucher ist dafür verantwortlich, nachzuweisen, dass er sein Widerrufsrecht gemäß den Bestimmungen in Absatz 5 ausgeübt hat.

In beiden Fällen bestätigt der Dienstleister den Erhalt des Verbraucher-Haftungsausschlusses unverzüglich per E-Mail.

Im Falle einer schriftlichen Kündigung gilt sie als fristgerecht bestätigt, wenn der Verbraucher seine Erklärung innerhalb von 14 Kalendertagen (auch am 14. Kalendertag) an den Dienstleister sendet.


Bei postalischer Versendung berücksichtigt der Dienstleister das Datum des Versands der E-Mail oder des Faxes bei der Versendung per E-Mail oder Fax. Die Post des Verbrauchers wird als empfohlene Sendung verschickt, um das Versanddatum glaubwürdig nachzuweisen.


Im Falle des Widerrufs hat der Verbraucher das bestellte Produkt unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Mitteilung der Widerrufsbelehrung an die unter Nummer 1 angegebene Adresse des Dienstleisters zurückzugeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Ware (Kurier) vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.

Die Kosten für die Rücksendung des Produkts an den Dienstleister trägt der Verbraucher. Der Dienstleister kann das zu bezahlende Paket nicht übernehmen.Zusätzlich zu den Kosten für die Rücksendung des Produkts trägt der Verbraucher im Zusammenhang mit dem Widerruf keine weiteren Kosten.

Wenn der Verbraucher vom Vertrag zurücktritt, erstattet der Dienstleister dem Verbraucher unverzüglich, spätestens jedoch 30 Tage nach Erhalt der Verbraucheroffenlegungserklärung alle Gegenleistungen, einschließlich der Frachtkosten (Lieferkosten), mit Ausnahme der dem Verbraucher zusätzlich entstandenen Kosten dass der Verbraucher ein anderes Transportmittel als das vom Dienstleister angebotene kostengünstigste Transportmittel gewählt hat. Der Dienstleister ist berechtigt, die Rückerstattung zurückzuhalten, bis das Produkt zurückgesandt wurde oder der Verbraucher nicht überprüft hat, dass es zurückgesandt wurde. Der Dienstleister hat das frühere Datum zu berücksichtigen.

Der Dienstleister wendet dasselbe Zahlungsmittel an wie das in der ursprünglichen Transaktion verwendete, es sei denn, der Verbraucher stimmt ausdrücklich der Verwendung eines anderen Zahlungsmittels zu. Aufgrund der Anwendung dieser Rückerstattungsmethode trägt der Verbraucher keine zusätzlichen Kosten.

Der Verbraucher kann nur für eine Wertminderung des Produkts haftbar gemacht werden, wenn diese durch eine Nutzung entstanden ist, die über die zur Bestimmung der Art, Eigenschaften und Funktionsweise des Produkts erforderliche Nutzung hinausgeht.

6.2. In diesen Fällen ist der Verbraucher nicht zum Rücktritt berechtigt

Bei einem Vertrag über die Erbringung einer Dienstleistung nach Erbringung der gesamten Dienstleistung, wenn der Dienstleister die Erbringung mit der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Verbrauchers begonnen hat und der Verbraucher anerkannt hat, dass er sein Recht auf Beendigung der gesamten Dienstleistung verlieren wird.

Bei nicht vorgefertigten Produkten, die vom Dienstleister auf Anweisung oder ausdrückliche Aufforderung des Verbrauchers hergestellt wurden, oder bei Produkten, die eindeutig auf den Benutzer zugeschnitten sind.

Für leicht verderbliche oder oder bei produkten, der seine Qualität eine kurze zeit halten.

Für ein versiegeltes Produkt, das aus Gesundheits- oder Hygienegründen nach dem Öffnen nicht zurückgegeben werden kann.

Für ein Produkt, das nach der Lieferung naturgemäß untrennbar mit einem anderen Produkt verbunden ist.

Bei einem Geschäftsvertrag fordert der Dienstleister den Benutzer auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers auf, dringende Reparatur- oder Wartungsarbeiten durchzuführen.

Bei versiegelten verpackten Audio- oder Videoaufzeichnungen und beim Verkauf von Computersoftware, wenn der Verbraucher die Verpackung nach der Übergabe geöffnet hat.

Bei digitalen Inhalten auf nicht-materiellen Medien hat der Dienstleister mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Verbrauchers mit der Leistung begonnen und der Verbraucher gleichzeitig seine Anerkennung zum Ausdruck gebracht, dass er sein Widerrufsrecht nach Beginn der Leistung verlieren wird.

Gewährleistung

7.1. Mängelhaftung

Im Falle einer fehlerhaften Leistung des Dienstleisters kann der Nutzer einen Anspruch gegen das Unternehmen gemäß den Bestimmungen des Gesetzes V.2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch geltend machen.

Im Falle eines Verbrauchervertrages kann der Nutzer, der sich als Verbraucher qualifiziert, während der zweijährigen Verjährungsfrist ab dem Datum des Eingangs seine Mängelhaftungsansprüche für zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Produktmängel geltend machen. Neben der zweijährigen Verjährungsfrist kann der Nutzer seine Mängelhaftungsrechte nicht mehr durchsetzen.

Bei einem mit dem Verbraucher geschlossenen Vertrag kann der Nutzer seine Ansprüche innerhalb einer Verjährungsfrist von einem Jahr ab Zugang geltend machen.

Bei gebrauchten Produkten beträgt diese Frist 1 Monat, jedoch bis zu einem Jahr.

Der Benutzer kann nach eigenem Ermessen die folgenden Garantieansprüche geltend machen: Sie können eine Reparatur oder einen Ersatz anfordern, es sei denn, die Erfüllung des Kundenwunsches ist unmöglich oder würde dem Unternehmen unverhältnismäßige zusätzliche Kosten in Bezug auf andere Bedürfnisse verursachen. Wenn der Benutzer die Reparatur oder den Ersatz nicht angefordert oder angefordert hat, kann er die angemessene Lieferung der Gegenleistung verlangen oder der Benutzer kann den Mangel auf Kosten des Unternehmens beheben oder ihn mit einem anderen reparieren oder am Ende den Vertrag kündigen.

Der Nutzer kann auch von seinem gewählten Gewährleistungsrecht auf ein anderes wechseln, jedoch trägt der Nutzer die Kosten der Übertragung, es sei denn, dies ist gerechtfertigt oder das Unternehmen hat einen Grund angegeben.

Der Nutzer ist verpflichtet, den Fehler unverzüglich nach seiner Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb von zwei (2) Monaten nach seiner Entdeckung, offenzulegen.

Der Benutzer kann seinen Garantieanspruch direkt gegenüber dem Unternehmen geltend machen.

Bei Feststellung eines Fehlers innerhalb von sechs Monaten nach Fertigstellung wird davon ausgegangen, dass der Fehler zum Zeitpunkt der Fertigstellung vorlag, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art des Fehlers oder der Art des Produkts unvereinbar. Der Dienstleister ist von der Gewährleistung nur befreit, wenn er diese Vermutung außer Kraft setzt, dh nachweist, dass der Mangel des Produkts nach der Übergabe an den Benutzer entstanden ist. Auf dieser Grundlage ist der Dienstleister nicht verpflichtet, dem Einwand des Nutzers zuzustimmen, wenn er nachweist, dass die Fehlerursache auf einer unsachgemäßen Verwendung des Produkts beruht. Nach Ablauf von sechs Monaten erfolgt jedoch eine Beweislastumkehr, dh im Streitfall muss der Nutzer nachweisen, dass das Verschulden zum Zeitpunkt der Vollstreckung vorlag.

7.2. Produktgewährleistung

Eine Produkthaftung kann nur bei einem mangelhaften Gegenstand (Produkt) entstehen.
In diesem Fall kann der Benutzer, der sich als Verbraucher qualifiziert, nach eigenem Ermessen die in Paragraph 7.1. genannten Anforderungen durchsetzen.

Als Produktgarantieanspruch kann der Benutzer nur die Reparatur oder den Ersatz des defekten Produkts verlangen.

Ein Produkt gilt als mangelhaft, wenn es die zum Zeitpunkt des Inverkehrbringens geltenden Qualitätsanforderungen nicht erfüllt oder die in der Beschreibung des Herstellers angegebenen Eigenschaften nicht aufweist.

Sie können Ihre Produktgarantie innerhalb von zwei (2) Jahren nach Inverkehrbringen des Produkts durch den Hersteller geltend machen. Mit Ablauf dieser Frist verliert er seinen Anspruch.

Sie können Ihren Produktgarantieanspruch nur gegen den Hersteller oder Vertreiber des Artikels geltend machen.

Im Falle der Geltendmachung eines Produktgarantieanspruchs muss der Benutzer den Mangel des Produkts nachweisen.

Der Hersteller (Vertreiber) ist von der Produkthaftung nur befreit, wenn er nachweisen kann, dass:

  • das Produkt nicht im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit hergestellt oder vermarktet wurde, oder
  • Der Fehler war zum Zeitpunkt des Inverkehrbringens nach dem Stand der Technik nicht erkennbar, oder
  • Der Mangel des Produkts ergibt sich aus der Anwendung von Gesetzen oder zwingenden behördlichen Vorschriften.

Der Hersteller (Vertreiber) genügt nur 1 Grund nachzuweisen, zu die Befreiung.

Aufgrund des gleichen Fehlers kann kein Anspruch auf Garantie und Produktgarantie gleichzeitig geltend gemacht werden. Im Falle einer wirksamen Durchsetzung des Produktgarantieanspruchs kann der Benutzer den Garantieanspruch für das ersetzte Produkt oder das reparierte Teil gegenüber dem Hersteller geltend machen.

7.3. Garantie

In Bezug auf die gesetzliche Garantie für bestimmte dauerhafte Verbrauchsartikeln gilt die Verordnung: 151/2003. (IX. 22.)  Der (materielle) Geltungsbereich der Verordnung gilt nur für Produkte, die im Rahmen eines in Ungarn geschlossenen und im Anhang der Verordnung aufgeführten neuen Verbrauchervertrags verkauft werden.

Für langlebige Konsumgüter, die im Anhang der Regierungsverordnung aufgeführt sind, beträgt die obligatorische Garantie 1 Jahr. Der Beginn ist der Tag der Lieferung des Produkts an den Verbraucher oder die Beauftragung durch den Dienstleister oder dessen Vertreter, der Tag der Beauftragung.

Das Unternehmen ist von der Gewährleistungspflicht nur befreit, wenn es nachweist, dass die Fehlerursache nach der Installation liegt.

Aufgrund desselben Fehlers kann der Benutzer nicht gleichzeitig die Garantie und den Garantieanspruch oder die Produktgarantie und den Garantieanspruch geltend machen, die Rechte des Nutzers aus der Gewährleistung sind in Ziffer 7.1 und 7.2. geregelt. 

7.4. Einhaltung von Garantie- und Gewährleistungsansprüchen

Der Nutzer kann seine Garantieansprüche bei folgenden Kontakten geltend machen:

Name: Őrködő Webáruház

Postanschrift: 1078 Budapest István utca 41-43

Telefonnummer: 06-1-794-3775

E-mail: orkodowebaruhaz@gmail.com

WebShop System